Die Neurologie befasst sich mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, z. B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmung oder Multipler Sklerose.

Die Neurologie befasst sich mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, z. B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmung oder Multipler Sklerose. Diese weisen in der Regel sehr komplexe Störungsbilder auf.

  • Erkrankungen des Gehirns
  • Zustand nach Schlaganfall, z. B. Halbseitenlähmung (Hemiplegie)
  • Zerebraler Tumor
  • Schädelhirntrauma
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Schädigungen des Rückenmarkes
  • Querschnittslähmung
  • entzündliche, tumoröse oder vaskuläre Schädigungen des Rückenmarks

Ziele der Ergotherapie

  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Verbesserung der Koordination, Gleichgewicht und feinmotorischen Fähigkeiten
  • Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Handlungsplanung, Orientierung
  • Erlernen von Ersatzfunktionen/ Umgang mit Hilfsmitteln
  • Entwicklung und Verbesserung von sozio-emotionalen Fähigkeiten wie z.B. Steuerung der Affekte oder Kommunikation
  • Trainieren von Alltagshandlungen im Hinblick auf größtmögliche Selbständigkeit

Ihre Ansprechpartner:

hannes kratschmer sabine reimler karen rose melanie brosend Franziska_Schneider Anne Reinwarth Jenny Uetrecht Jenny Uetrecht Lara Bernardt